Direkt zum Inhalt springen
 

Dienstleistungen A-Z

Planungsverfahren

Die Raumplanung umfasst die Planungsinstrumente. Dazu gehören Richtpläne, Zonenplan und Baureglement sowie Sondernutzungspläne (Baulinien- und Gestaltungspläne). Die periodische Überarbeitung dieser Werke und die Erarbeitung neuer Pläne gehört ebenso zu den Hauptaufgaben wie die Umsetzung definierter Ziele beispielsweise aus Richtplänen.

Bedarfsbezogen werden besondere Themen bearbeitet, Projekte vorangetrieben oder Wettbewerbe durchgeführt. Als neuere Beispiele können der Architekturwettbewerb für den Neubau Sicherheitszentrum, das Konzept Langsamverkehr und die Nutzungsstrategie für das Ortszentrum genannt werden.

Das Instrumentarium der Raumplanung dient dazu, die Entwicklung von Weinfelden zu steuern und in die gewünschte Richtung zu lenken. Zentral dabei ist der Einbezug der Bevölkerung, welche Anliegen und Forderungen im Rahmen von Bekanntmachungen, öffentlichen Auflagen, Vernehmlassungen oder an öffentlichen Anlässen im Rahmen partizipativer Planungsprozesse einbringen kann.

Zuständiges Amt

zurück